8. Haltestelle Woodstock (2002, Żary)

Die Nummer Acht fand am 02. und 03. August 2002 statt. Das Motto lautete: „Liebe, Freundschaft, Musik“, „Stopp der Gewalt, Stopp den Drogen“. 600 geschulte „Peace Patrol“-Leute sorgten für Ordnung. Es gab 30 zusätzliche Züge, die die Leute zur Haltestelle Woodstock mitgebracht und abgeholt haben.

Zum LineUp gehörten u. a.: T.Love, Hey, Dzioło, Ewelina Flinta, Raz Dwa Trzy, Kangaroz, Sweet Noise, Blade Loki, Maleo Reggae Rockers, Hunter, De Press,3Siostry, Pidżama Porno, Shelter, Die Toten Hosen, Buzu Squat so wie Pan Witek. Es spielte zu dem das Synphonieorchester Filharmonii Wrocławskiej mit Bolero Ravelo.
Auf der Folkbühne spielten u. a.: Trebunie Tutki, Orkiestra Dni Naszych und Rzepczyno Folk Band.
Während des Festivals wurde der Film „Przystanek Woodstock 2002 – Najgłośniejszy Film Polski“ gedreht.

sonstiges:
An der großen Woodstockwiese hat auf alle gewartet:
•  200 Wasserhähne und 350 Toilleten
•  50 Telefonautomaten
•  Geldautomat der Bank PEKAO SA
•  vor Ort gab es auch eine Post, wo man diesmal einen Gelegenheitsstempel bekommen konnte.
•  die Zelte wurden an bestimmten Plätzen aufgeschlagen, vis a vis der Bühne, man konnte dort sein Auto parken, unter der Bedingung, dass man es bis Ende des Konzertes nicht benutzt
•  es gab 2 Stände von der „Peace Patrol“, mit einem Feldkrankenhaus mit Rettungswagen und Gruppen vom polnischen Roten Kreuz und der Bergrettungsgruppe
•  wie in vorherigen Jahren gab es in dem orangen Zelt einen Oberschlesieschen Verein FAMILIA aus Gliwic, er bietet Drogenabhängigen Hilfe an, neben an gab es eine profilaktisch-therapeutische Beratung mit Jurek Rządzki, der sich mit Alkoholproblemen beschäftigt
•  das preiswerteste Essen gab es im Friedlichen Krishnadorf
•  es gab auch ein Zelt mit Haltestelle Jesus
•  es wurden viele polnische und internationale Organisationen eingeladen, z.B. der Klub GAJA oder Amnesty International.
•  es wurden Altstoffe gesammelt und verkauft, für den Müll hatten wir 100.000 Plastiksäcke vorgesehen
•  es gab ein Internetcafe, das 2000 Leuten besucht haben, die ganze Haltestelle Woodstock wurde im Internet übertragen.
•  es gab eine Waschmaschine
•  zum ersten Mal gab es einen gebührenpflichtigen Parkplatz, vorgesehen für alle die nur kurz die Haltestelle Woodstock besuchen möchten
•  es gab ein Fundbüro
•  die Bühnenkonstruktion: 45 x 20 Meter, die Bühne war 15 Meter tief
•  es gab 2 Videoleinwände: 8 x 6 Meter groß
•  am Samstag gab es wieder ein Feuerwerk

Alle Infos zu Haltestelle Woodstock